DFG-VK Darmstadt "Von Adelung bis Zwangsarbeit - Stichworte zu Militär und Nationalsozialismus in Darmstadt"
Verlage in Darmstadt In Darmstadt siedelten sich schon im 18. Jahrhundert die ersten Druckereien an. Auch heute noch bekannte Verlage wie zum Beispiel der Leske-Verlag gehörten ab 1821 dazu. Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich viele weitere Verlage in Darmstadt an, wie zum Beispiel

Es entwickelte sich ein regelrechtes Verlagsviertel zwischen der Berliner Allee, der Holzhofallee, der Hindenburgstraße und der Rheinstraße. Inzwischen hat die Zahl der Verlage in Darmstadt abgenommen, das ehemalige Verlagsviertel wird von der Hochschule Darmstadt, der früheren Staatlichen Fachhochschule, dominiert.

Für das vorliegende Lexikon sind solche Verlage interessant, die in der Zeit des Nationalsozialismus in Darmstadt ansässig waren und sich in Geschäfte mit den Nazis einließen - und nach 1945 weiter produzierten.

Zu nennen sind hier vor allem:


Q: [1] [2]

 

zurück zur Übersicht