DFG-VK Darmstadt "Von Adelung bis Zwangsarbeit - Stichworte zu Militär und Nationalsozialismus in Darmstadt"
Jefferson Siedlung (Jefferson Village) Die ab 1951 an der Cooperstraße errichtete Wohnsiedlung für Angehörige der US-Streitkräfte ist nach dem dritten Präsidenten der USA, Thomas Jefferson (13.4.1743 Shadwell - 4.7.1826 Monticella), benannt. Sie liegt unmittelbar südlich der von der ehemals von der US-Army betriebenen Cambrai-Fritsch-Kaserne. Insgesamt entstanden dort auf einer Fläche von ca. 9 Hektar etwa 124 Wohnungen, aber auch ein medizinisches Zentrum und eine Kirche. Sie steht jedoch nach Abzug der US-Streitkräfte aus Darmstadt seit Ende 2008 leer. Seitdem wird über die weitere zivile Nutzung des Areals diskutiert.

Eine Übersicht über die US-Einrichtungen in Darmstadt bis 2008 ist hier zu finden.

Q: [1] [2] [3]

 

zurück zur Übersicht